Läufer roter Hintergrund

Lauftreff SC Vilkerath

"no run, no fun" - Das Motto im Lauftreff!!
logo_dlv
Logo SCV rot mit rotem Hintergrund

unser Lauftreff ist offiziell beim deutschen Leichtathletik-Verband angemeldet.

Ganz Köln läuft! Marathon op Kölsch.

 

Am 05.10. Oktober machten sich aus unserem Lauftreff sechs Mitglieder auf den Weg beim Köln-Marathon auf der halben oder ganzen Marathondistanz ihre aktuelle Form zu überprüfen und eventuell neue Bestzeiten „auf die Straße zu bringen“.

 

Der Köln-Marathon ist mit rund 26.000 Läufern in den verschieden angebotenen Disziplinen und Strecken die drittgrößte Laufveranstaltung in Deutschland (nach Berlin und Hamburg) und die sechstgrößte in Europa. Für jeden Freizeit– oder Profiläufer somit auch eine besondere Herausforderung und ein außergewöhnliches Teilnahmefeeling (und das direkt vor den Toren Overaths….).

 

Die Organisation dieser Veranstaltung muss gigantisch sein, die Planung und Vorbereitung läuft ein ganzes Jahr. Dafür wird jeder Teilnehmer optimal betreut, von der Startnummernausgabe an der Marathonmesse bis zur (sehr umfangreichen) Verpflegung im Zielbereich. Somit war dann alles für den großen Tag vorbereitet und Frank Rüdebusch sowie Karl-Heinz Kadler hatten in einem 12-Wochen-Trainingsplan die Königsdisziplin vorbereitet. 42,195 km unter vier Stunden war das Ziel und dafür wurden zum „normalen“ Lauftreff-Training weitere Einheiten sowie lange Läufe am Wochenende absolviert. Die Wochenumfänge stiegen bis auf ca. 60 km. Eine solch intensive Vorbereitung ist allerdings auch notwendig, da man nur topfit und mit einem an diese Belastung gewöhnten Körper an den Start gehen sollte.

 

Weitere vier Mitglieder waren zum Halbmarathon angemeldet, eine Strecke, die immer beliebter wird. Die Teilnehmerzahlen lagen dieses Jahr sogar über denen der Marathonstrecke! Uschi Bongen und Dietmar Hauptmann starteten im roten SCV-Trikot, Uli Weber und Jürgen Pütz für ihre jeweils teilnehmenden Firmen. Alle hatten auch größere Trainingsumfänge absolviert, es konnte also losgehen.

 

Los ging es für die HM-Teilnehmer sehr früh, da um 08:30 bereits der Startschuss in Deutz fiel. Dunkle Wolken und mässige Temperaturen sorgten für ein Wechselbad der Gefühle bezüglich Laufutensilien (lang oder kurz, dick oder dünn, Jacke oder nicht….). Es stellte sich aber im Nachhinein heraus, dass der „bessere“ Teil des Tages erwischt wurde, alle liefen fast regenfrei. Nur zum Ende kamen die ersten Tropfen, die für die Marathonläufer (ab 11:00 Uhr) dann leider zum Dauerregen mit starken Winden wurden. Auf Grund der Verhältnisse waren alle Ergebnisse unserer Läufer topp, wenn vielleicht auch nicht jeder seine angestrebte Zielzeit erreichte. Abschließend kann man sagen, das diese Veranstaltung ein absolutes Highlight des Laufjahres darstellt und wir stolz auf sechs Teilnehmer des Lauftreffs sein können. Weiter so!